SV Bliesmengen Bolchen 1927 e.V.

Bliesmengen

T-Shirt Bestellung

Pflichtfeld *
 

 

 

 

 

  Captcha erneuern  
 
 

SVB 3 – FC Bierbach 2 3:2

Gegen den punktgleichen Tabellenführer war die Ausgangslage vor dem Spiel klar: Nur ein Sieg zählt, wenn man sich den Traum von der Meisterschaft erfüllen will. Das Hinspiel wurde mehr als unglücklich und unnötig verloren, die Motivation war im Vorfeld dementsprechend hoch.

Die Stimmung innerhalb der Mannschaft war großartig, ca. 342 Nachrichten wurden im mannschaftseigenen Chat in den letzten Tagen vor dem Spiel eingestellt. Inhaltlich wurde dabei klar: Eine Niederlage wird als möglicher Spielausgang nicht in Betracht gezogen.

Das die Sache nicht nach hinten losging konnte Betreuer Claudio Gatto am Ende des Spiels an dem unbändigen Willen der Truppe festmachen. Denn schon nach wenigen Minuten war klar, dass der Tabellenerste aus Bierbach keineswegs zum Punkte abgeben angereist war. Viele spielstarke Mittelfeldspieler machten es uns von Beginn an schwer, aus der eigenen Hälfte heraus zu spielen. Bereits nach wenigen Minuten schloss ein Bierbacher Akteur einen Angriff, bei dem er über das halbe Spielfeld lief, mit einem Fernschuss zum 0:1 ab. Der Schock saß tief, hätte vielleicht das Spiel entscheiden können, wenn Nico Lück nicht wenige Minuten später, in die ungebrochene Drangphase der Bierbacher, bei unserem ersten Kontakt mit dem gegnerischen Strafraum den schmeichelhaften Ausgleich erzielt hätte. Dieser Treffer hinterließ deutliche Spuren auf beiden Seiten. Wachgerüttelt hielten alle nun dagegen und der Gast war deutlich eingeschüchtert. Bis zur Pause gab es allerdings auf beiden Seiten keine nennenswerten Chancen mehr. Doch knapp 10 Sekunden nach Wiederanpfiff konnte Mario Lagaly den umjubelten Führungstreffer erzielen. Im weiteren Verlauf plätscherte die Partie vor sich hin, Bierbach drückte, jedoch ohne Glück im Abschluss. In der 79. Minute passierte dann das, was alle vermeiden wollten. Eine scharfe Hereingabe konnte Bernd nicht abfangen und der Ausgleich war gefallen. Ausgepumpt und kraftlos war die Gefahr jetzt hoch, gleich noch einen Treffer zu kassieren, da das Chancenverhältnis nach dem 2:1 in Minute 46 bei etwa 10:0 für Bierbach lag und sich die Mannschaft zuletzt mit schwindenden Kräften aufs Verteidigen beschränkte. Das gleich eine Minute später ein sehenswerter Freistoß von halb rechts, durch Giovanni Palermo im Winkel einschlug, war der endgültige Knock-out für Bierbach. Drei Torschüsse - drei Gegentreffer ist am Ende die ernüchternde Bilanz für den Tabellenführer, der eben diese Tabellenführung mitsamt den Punkten in Bliesmengen ließ. Somit bleibt der SVB lll weiterhin ohne Punktverlust in der Rückrunde und auch zuhause eine Macht: 7 von 7 Spielen wurden daheim gewonnen.

Aufstellung: Bernd Heinen - Nico Heinen, Kai Simon, Robin Haczynski - Sascha Bähr (63. Claudio Gatto), Sebastian Wieczorek, Giovanni Palermo, Nico Lück (Benjamin Schmidt 56.), Flo Loschky - Benni Widera (75.Tim Backes), Mario Lagaly (Thorsten Franz 70.)

Tore: 0:1 Tim Nowak (2. Minute), 1:1 Niko Lück (7.), 2:1 Mario Lagaly (46.), 2:2 Vinzenzo Nigito (79.), 3:2 Giovanni Palermo (80.)

Bericht: Florian Loschky