SV Bliesmengen Bolchen 1927 e.V.

Bliesmengen

T-Shirt Bestellung

Pflichtfeld *
 

 

 

 

 

  Captcha erneuern  
 
 

Kreisliga B - 21. Spieltag

SVB 3 – SG Rubenheim/Herbitzheim/Bliesdahlheim 3

Als Tabellenführer ging unsere Dritte in das Heimspiel gegen den Tabellenletzten. Vor dem Spiel herrschte leichte Skepsis, da unmittelbar nach der Partie unsere AH in Bübingen anzutreten hatte. Gleich 4 Spieler mussten auch bei dieser Partie auflaufen und sollten daher eigentlich zur Halbzeit raus. Da der Rest auch nicht gerade vor Kondition strotzt, kam Claudio im Vorfeld etwas ins Schwitzen. Jedoch erwiesen sich alle Bedenken als nichtig, denn alle zeigten eine engagierte Leistung und bissen (teilweise kräftig) auf die Zähne.

In den ersten 20 Minuten wurde unsere Elf deutlich hinten rein gedrängt, allerdings konnte sich der Gegner nur einmal gefährlich freispielen, als der gegnerische Stürmer im Fünfer freistehend abzog, und der Ball im Seitenaus landete.

Diese Drangphase war dann nach 23 Minuten beendet. Eine Unachtsamkeit des Liberos der SG nutze Flo Loschky aus: Er spitzelte ihm am Mittelkreis den Ball vom Fuß lief alleine auf den Torwart zu und versenkte den Ball. Fortan lief der SVB immer wieder gefährlich in Richtung gegnerisches Tor, jedoch wurde häufig zu kompliziert Kombiniert und gepasst, so dass am Ende nichts dabei rauskam. Kurz vor der Halbzeit dann der beruhigende zweite Treffer. Der unermüdliche Sebastian Wieczorek passte auf Kai Simon, dessen Flanke erreichte nicht wie gewünscht Mario Lagaly, jedoch regierte Benni Widera am langen Pfosten und drückte das Leder über die Linie. Damit waren alle Zweifel an einem Sieg beseitigt.

„Janner“ Leucht musste leider noch vor der Halbzeit verletzt vom Platz und wurde durch Coach Gatto ersetzt.

In Halbzeit zwei wurde schnell klar, dass der Gegner nicht mehr viel auszurichten hat. Nicht eine gefährliche Aktion konnte mehr gefahren werden, während der SVB immer wieder über Niko Lück schnelle Konter fahren konnte. Einer davon wurde kurz vor Ende der Partie erfolgreich zu Ende gespielt: Nach einem Sololauf über den halben Platz, ließ Niko auch den letzten Abwehrspieler stehen und tunnelte zuletzt den Torwart zum offiziellen Endstand.

Der Schlusspunkt war dann ein Highlight: Der eingewechselte Tim Backes erzielte einen sehenswerten Treffer Marke „Tor des Monats“ zum (mannschaftsintern auch so gewerteten) 4:0, der vom Schiedsrichter jedoch wegen einer angeblichen Abseitsposition nicht gewertet wurde. Wer Tim kennt weiß, dass das so nicht richtig gewesen sein kann.

In der kommenden Woche steht dann die meisterschaftsentscheidende Partie an: Ostermontag gegen die punktgleichen Bierbacher soll die bislang makellose Heimbilanz (6 Siege aus 6 Spielen) bestand haben und ein riesiger Schritt in Richtung Meisterschaft gemacht werden.

Aufstellung: Mike Vogelgesang - Kai Simon, Dietmar Junk, Nico Heinen - Sascha Bähr, Sebastian Wieczorek, Janner Leucht (43. Claudio Gatto) Nico Lück, Flo Loschky - Benni Widera (75.Tim Backes), Mario Lagaly

TS: 1:0 Flo Loschky (23.), 2:0 Benni Widera (40.), 3:0 Niko Lück (85.)