SV Bliesmengen Bolchen 1927 e.V.

Bliesmengen

T-Shirt Bestellung

Pflichtfeld *
 

 

 

 

 

  Captcha erneuern  
 
 

21. Spieltag – Kreisliga B Bliestal

SVB III – TuS Mimbach II 10:3

Die Reserve des SVB hatte heute den TuS aus Mimbach II zu Gast. Von Beginn an zeigte die Mannschaft von Trainer Claudio Gatto wer Herr im Hause ist. Niklas Gimbel erzielte folgerichtig das 1:0. Marec Curcio erhöhte 10 Minuten per Kopf auf später auf 2:0. Danach ließ der SVB zahlreich hochkarätige Chancen liegen und die Gäste kamen in der 25. Minute überraschend mit dem ersten Angriff zum 2:1 Anschlusstreffer. Bis zur 40. Minute vergab der SVB noch reihenweise Chancen, bis Beni Widera dann doch endlich sein erster Treffer zum 3:1 gelang. Danach war die Mannschaft wie befreit und erzielte bis zur Halbzeit noch drei weitere Treffer, sodass mit 6:1 die Seiten gewechselte wurden. Nach der Pause wurde kräftig durch rotiert und der SVB vergab weiterhin einige Hochkaräter. Diesmal allerdings nicht in Form von Beni Widera, sondern von Sebastian „Tanne“ Wieczorek. Trotz einiger vergebener Chancen, erhöhte Niklas Gimbel auf 7:1, ehe die Gäste auf 7:2 verkürzten. In der 61. Minute kam dann ein besonderer Moment als mit Mario und Stefan Lagaly, Vater und Sohn eingewechselt wurden. Zudem stand mit Nico Heinen und Bernd Heinen ein weiteres Vater/Sohn Paar auf dem Platz. Der Kombination Lagaly gelang es sogar noch ein Tor zu erzielen. Denn in der 74. Minute bediente der Sohn den Vater mustergültig und dieser erzielte das zwischenzeitliche 9:2 für den SVB. Am Ende hieß es 10:3 für den SVB und man kann langsam den Sekt für die zweite Meisterschaft der Reserve und damit die Titelverteidigung kaltstellen.

Lagaly

Vater und Sohn Lagaly

Tore: 2x Gimbel, Palermo, Curcio, Braun, Widera, Simon K., Lagaly S, Zapp, Eigentor

Aufstellung: Heinen B., Kamjunke S., Schmidt (Zapp), Curcio, Simon, Thiel (Lagaly S.), Widera (Tanne Wieczorek), Gimbel (Lagaly M.), Palermo (Franz), Pisani, Braun T.

Sonntag, 20.03.2016 SVB III vs TUS Mimbach II 10:3

Der Gegner zeigte in den ersten Minuten, dass die Punkte heute nicht verschenkt werden sollten. Jedoch hatte TUS Mimbach den Tabellenführer unterschätzt. Nachdem der Knoten geplatzt war, spielten wir uns in einen Rausch und setzten dem Gegner schnell zu. Die ersten Tore bis zum 3:1 waren schwer erkämpft. Danach hatte Mimbach keine Ideen mehr und so wie es aussah, auch keine Lust mehr zu spielen. Die weiteren Tore erzielten wir mit Leichtigkeit und machten den Unterschied zwischen Tabellenersten und Tabellenletzten deutlich. Eine Besonderheit im Spiel hatten wir dann doch noch : Stefan Lagaly und Mario Lagaly bildeten das zweite Vater-Sohn "Duo" nach Bernd Heinen und Nico Heinen !!


Tore:

10x SVB 3xTUS Mimbach